Schulhund

Schulhund Anfa

„Die Augen eines Hundes sprechen eine besondere Sprache, die direkt aus dem Herzen kommt.“ (unbekannt)

Was ist ein Schulhund?

Ein Schulhund ist ein speziell ausgebildeter Hund, der zur Unterstützung pädagogischer Prozesse aktiv und regelmäßig von einer Lehrperson in den Unterricht integriert und somit ein Teil der Schule wird. Es handelt sich bei dem Einsatz eines Schulhundes um den systematischen Einsatz von einem ausgebildeten Mensch-Hund Team in der Schule zur Verbesserung der Lernatmosphäre und individueller Leistungsfähigkeit sowie des Sozialverhaltens der Schülerschaft.

Warum haben wir an unserer Schule einen Schulhund?

Hunde haben eine therapeutische Wirkung und sprechen Kinder auf sozialer und emotionaler Ebene an.
Ein Schulhund kann trösten, zuhören, beruhigen und aufmerksamer machen. Er erreicht die Kinder mit all seinen Sinnen.
Er lehrt Kinder Verantwortung zu übernehmen, schult ihr Einfühlungsvermögen und ihre Rücksichtnahme.
Der Ordnungssinn wird geweckt und die Schülerinnen und Schüler sind leiser, damit sich der Schulhund wohlfühlt.
Die Kinder sind stolz auf ihren Schulhund und die allgemeine Stimmung verbessert sich. Aggressionen gehen häufig zurück und eine positive Lernatmosphäre entsteht.

Wir freuen uns sehr über den Schulhund und darüber den Schülerinnen und Schülern diese Erfahrung zu ermöglichen.

Seit dem letzten Schuljahr gibt es bereits einen Schulhund an unserer Schule. Kiwi ist eine Jack Russel – Terrier Hündin und hat Frau Mansholt regelmäßig in den Unterricht der Klasse E9 begleitet.
Im Moment befindet sich Frau Mansholt in Elternzeit, danach wird sie Kiwi wieder als Schulhund einsetzen.
Frau Mansholt wurde zum Führen von Schulhunden ausgebildet.

Hier geht’s zum Schulhundkonzept „Anfa und Kiwi“!

Schulhündin der Grundschule Hehlentor

Name:Anfa
Geburtstag:12.09.2020
Rasse:Labrador Retriever
Geburtsort:Osterode im Harz
Ausbildung:Welpenkurs, Junghundekurs, Begleithundeausbildung mit ca. 15 Monaten
Halterin:Angelika Skerhutt
Lieblingsbeschäftigung:– Spaziergänge im Wald
– Apportieren
– Suchspiele
– Kuscheln
– in der Sonne liegen
Charaktereigenschaften:neugierig, intelligent, kontaktfreudig, freundlich und verschmust
Da ich im Moment (Frühjahr 2021) noch sehr jung bin, werde ich mich in nächster Zeit erst einmal langsam an das Schulgebäude gewöhnen und nach und nach an das Schulleben und meine neuen Aufgaben herangeführt.
Am Anfang werde ich zur Eingewöhnung in den Klassen nur anwesend sein, danach gehört zu meinen Aufgaben das Verteilen oder Apportieren von Aufgabenkarten. Durch das Einhalten von Regeln oder besondere Leistungen können die Schülerinnen und Schüler Punkte sammeln, sie gegen Leckerlis eintauschen und mir dann als Belohnung geben.
Sobald ich etwas älter bin, möchte ich ein Lesehund werden.
Mein Aufgabenfeld wird sich entsprechend meines Alters und Charakters erweitern.
Ich freue mich auf jede Menge Streicheleinheiten und darauf, den Kindern zuzuhören. Alle Geheimnisse sind bei mir sicher – versprochen!



Stressfresser


Gesprächspartner
Stimmungsaufheller
Mutmacher
Seelentröster


Streitschlichter

Wohlfühlförderer



Lernbeschleuniger



Lärmdämpfer

Ordnungshelfer

Fotogalerie

Früher…

Heute….